Papier- und Zellstoffindustrie: Beste Ein- und Aufstiegschancen

Ob Fachhochschule oder Universität: AbsolventInnen von technischen Ausbildungsstätten sind in der Papier- und Zellstoffindustrie immer gefragt - und das natürlich bei besten Lohn- und Gehaltsstrukturen. Denn die Papier- und Zellstoffindustrie ist eine der am bestzahlenden Industriezweige Österreichs!


Vor allem Absolventen der folgenden Studienzweige sind besonders „begehrt“: Prozesstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie, Verfahrenstechnik, Informatik, Biologie

Aber auch "Nicht-TechnikerInnen", wie zum Beispiel BetriebswirtInnen, stehen in der Papierbranche alle Türen offen!

Tolle Aufstiegschancen in einem internationalen Umfeld
Dank der internationalen Verflechtungen der meisten Unternehmen sind, auf Wunsch, natürlich auch Aufenthalte in anderen Ländern möglich. Viele junge Menschen nützen die Gelegenheit, nicht nur in andere Kulturkreise zu schnuppern, sondern auch zum Beispiel Sprachen aus erster Hand zu erlernen.

Übrigens: Auch Abbrecher von technischen Studien haben in der Papier- und Zellstoffindustrie tolle Karrieremöglichkeiten - bewerben lohnt sich auf jeden Fall!

Praktika und Diplomarbeiten
Die meisten Papierfabriken arbeiten seit Jahrzehnten eng mit universitären Bildungseinrichtungen zum Beispiel in Form von Diplomarbeiten, Dissertationen, Vorträgen, Lehrausgängen oder Praktika zusammen.

Wenn Sie eine technische Diplomarbeit verfassen möchten oder planen ein Praktikum in der Papier- und Zellstoffindustrie zu absolvieren, wenden Sie sich bitte an folgende Personen bzw. Institutionen:

Diplomarbeit / Dissertation:
TU Graz - Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bauer
Inffeldgasse 23 EG, 8010 Graz
Tel.: +43 (316) 873 7511
wolfgang.bauer@tugraz.at
LINK zur Institutshomepage

Praktikum:
Bitte direkt bei den Betrieben der Papier- und Zellstoffindustrie anfragen - die Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite der Austropapier unter diesem LINK