Green Energy und Recycling

Papier ist ein nachhaltiges High-Tech-Produkt: Egal ob es der Rohstoff Holz ist, der laufend nachwächst oder der seit Jahrzehnten bewährte Recyclingprozess. Sogar jene absoluten Reststoffe und -produkte, die bei der Papiererzeugung übrig bleiben, werden zu Energie, sprich Strom und Wärme, weiterverarbeitet.


Papier und Holz
Seit dem Beginn der industriellen Erzeugung baut die Papierindustrie auf den nachwachsenden Rohstoff Holz, welcher aus der für den Wald notwendigen Durchforstung stammt (Faser- bzw. Schleifholz) oder als Sägenebenprodukt (z. B. Hackgut) anfällt.

Nähere Informationen unter diesem LINK.

Papier und Umwelt
Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist für die Papierindustrie sehr wichtig. Altpapierfasern können bis zu siebenmal wiederverwertet werden. Danach werden sie zu einem wertvollen biogenen Brennstoff. Auch der sparsame Umgang mit Wasser und die Wasserwiederaufbereitung haben für die Papierhersteller einen hohen Stellenwert.

Nähere Informationen unter diesem LINK.

Papier und Energie
Für die Papierherstellung wird einiges an Energie benötigt. Deshalb setzt man hier auf Energieeffizienz und Ökostrom sowie das Erzeugen von Eigen-Energie aus Nebenprodukten der Papier- bzw. Zellstoffproduktion (Rinde, Dicklauge). Auch Wasserkraft spielt eine große Rolle.

Nähere Informationen unter diesem LINK.