Programmierwettbewerb

rund um Holz, Wald und Klimaschutz


Du bist von Computern, Codes und Programmen fasziniert?

Du möchtest an einer App mitarbeiten, die spannendes Wissen rund um aktuelle Themen vermittelt?

Du bist schon ein echter Programmier-Profi oder möchtest in die Welt des Programmierens einsteigen?

Oder möchtest du mit deinen SchülerInnen / Studierenden an konkreten Beispielen und Programmier-Aufgabenstellungen (abgestimmt auf das Alter bzw. das Vorwissen) arbeiten?

Dann mach‘ mit beim Programmierwettbewerb „App ins Holz“ und gewinne tolle Preise im Gesamtwert von über 1.500 €!

 

Alle Details zum Programmierwettbewerb und seinem Ablauf findest du hier

Was ist die App ins Holz eigentlich?


proHolz Steiermark erarbeitet seit vielen Jahren gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark kostenlose Materialien rund um die Themen Wald, Holz, Papier und Klimaschutz (zum Beispiel das „Holzforscherheft“ oder das „Papierforscherheft“). Diese Lehr- und Lernmittel stehen Interessierten im gesamten deutschsprachigen Raum (für den Unterricht) zur Verfügung.

 

Jetzt sollen diese „analogen“ Wissensvermittler um ein digitales System – also eine App – erweitert werden. Die ersten Grundlagen hat das proHolz-Team im Rahmen eines Förderprojektes der Innovationsstiftung Bildung bereits umgesetzt. Es handelt sich um ein digitales Lernkartensystem (Ovos Micro Play – siehe www.ovos.at) mit Quiz-Funktion.

Viele Lernkarten sind gefüllt – im Moment aber „nur“ mit vielen Texten, Fotos und einigen Videos.

Aber was hat die App ins Holz mit Papier zu tun?


Auf der einen Seite ist Papier ein Teil der Wertschöpfungskette Holz. Ein Blatt Papier ist genauso ein Produkt eines geernteten Baumes wie ein Parkettboden, eine Holztüre oder ein Holzsessel!

 

Auf der anderen Seite ist das Ziel der App ins Holz zu zeigen, wie Vielfältig Holz ist, welche Eigenschaften es hat und was alles aus Holz erzeugt werden kann! Da darf Papier in seinen unterschiedlichsten Formen mit seinen verschiedenen Eigenschaften natürlich nicht fehlen!

Deshalb wird der Wettbewerb in seiner jetzigen Form in den nächsten drei Wochen um einige Papierexperiment-Aufgaben erweitert!

Wir verwenden Cookies auf dieser Seite


Wir verwenden auf unseren Seiten zur Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit Cookies – kleine Textdateien, die Ihr Endgerät herunterlädt, wenn Sie eine neue Webseite besuchen. Cookies sind wichtig für eine korrekte Funktionsweise von Webseiten. Sie werden unter anderem dazu benötigt, damit sich unsere Webseite an Sie erinnert. Wenn Sie diese Website verwenden, stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden dürfen.

Sitz: Gumpendorferstraße 6, 1060 Wien, Tel.: 01 588 86 294 austropapier@austropapier.at